Im Netz oder im Sack gekauft?

W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hallo Gw. Kollegen,

kauft Ihr Instrumente / Verstärker im Netz?
Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?
Katze im Sack, oder dicker Fisch?

Woher kommen Eure Informationen, wenn Ihr Euch zu einem neuen Gerät entscheidet?

Gruß
W°°
 
A
Anonymous
Guest
Hi!
Meine infos kommen meistens vom Kumpel (48)
Profi Experte!
Ich kaufe meine sachen meistens bei www.thomann.de
der taugt was hab meinen Amp von dort!
Da kauft man keine Katze im Sack!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Hallo Gw. Kollegen,

kauft Ihr Instrumente / Verstärker im Netz?
Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?
Katze im Sack, oder dicker Fisch?

Woher kommen Eure Informationen, wenn Ihr Euch zu einem neuen Gerät entscheidet?

Gruß
W°°




ich kaufe schon mal blind strats bei ebay auf, millionen davon aus usa, japan und mexiko ... naja, millionen nicht, aber es können schon mal zwei im monat sein. wenn mir ein instrumenet sehr gut gefällt, bleibts, ansonsten geht´s zumeist mit ein wenig gewinn wieder raus. ich mache auf jeden fall keinen verlust und man hat so über einen gewissen zeitraum auch eine gute auswahl. jetzt grade mache ich eine schwarze squier start fertig (gotoh´s, duncan´s und einen neuen sattel), die mich nicht einmal 50 euro gekostet hat. eine kleine ausnahme dieser gebrauchtmarktgeschichten ist eine bestellung eines sitar swami pedals von danelectro. mal schauen, ob das was taugt oder ich nach dem ich auch die rockinger sitar bridges für tele ausprobiert habe und nicht begeistert war, doch noch eine sitar kaufe ... gebraucht natürlich. über ebay habe ich übrigens auch meine amps gekauft. ich wußte allerdings um den sound und die preise ... nur der zustand ist manchmal eine überraschung. ist allerdings noch nix schlimmes passiert.

Twang on!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich hab das gleiche Problem. Das Objekt der Begierde ist in Nashville.
Ünmöglich zu testen ohne Flug. Auf die Tour sind mir letztes Jahr ne ’53 und ne ’55 durch die Lappen gegangen. Jetzt wird es teurer - ist ne ’58.
Ach ja, es handelt sich um George Gruhn und die ES175D.
Der Traum eines jeden Gitarristen.
Was tun? Du kucken hier: www.gruhn.com

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
quote:
Hi,

ich hab das gleiche Problem. Das Objekt der Begierde ist in Nashville.
Ünmöglich zu testen ohne Flug. Auf die Tour sind mir letztes Jahr ne ’53 und ne ’55 durch die Lappen gegangen. Jetzt wird es teurer - ist ne ’58.
Ach ja, es handelt sich um George Gruhn und die ES175D.
Der Traum eines jeden Gitarristen.
Was tun? Du kucken hier: www.gruhn.com

gruß duffes





Hi!

Ganz ehrlich, so ’ne ES175 bereitet mir keine schlaflosen Nächte,-)

Instrument blind kaufen? Ist natürlich seeehr verlockend, aber ich würde es nie machen und hab’s auch nie gemacht. Dafür spare ich aber die Kohle wenn ich dat Zeuch immer (ja, immer) gebraucht kaufe. Hat ja auch was so von wegen geschichtsträchtig, nicht wahr?,-)

Macht’s gut!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

der Spuk geht weiter: Ich habe eine ES 175 bei Ebay gesehen.
Günstiges Angebot 1990,-
Gebot abgegeben, Höchstgebot und Bietassi eingeschaltet.
5 sec vor Schluß werde ich um 10 Eu überboten - scheiße man.
Ich habe zu Hause keinen PC und hätte auch keine Lust mir die Nacht um die Ohren zu schlagen.
Und dann sehe ich noch das die ’58er verkauft wurde.

Also, um die Kernfrage zu beantworten: ich hab versucht, im Netz zu kaufen und es ist alles durch die Maschen gegangen.

Jetzt dürft Ihr mich alle bemitleiden...

duffes
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Hi,

der Spuk geht weiter: Ich habe eine ES 175 bei Ebay gesehen.
Günstiges Angebot 1990,-
Gebot abgegeben, Höchstgebot und Bietassi eingeschaltet.
5 sec vor Schluß werde ich um 10 Eu überboten - scheiße man.
Ich habe zu Hause keinen PC und hätte auch keine Lust mir die Nacht um die Ohren zu schlagen.
Und dann sehe ich noch das die ’58er verkauft wurde.

Also, um die Kernfrage zu beantworten: ich hab versucht, im Netz zu kaufen und es ist alles durch die Maschen gegangen.

Jetzt dürft Ihr mich alle bemitleiden...

duffes




http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=888267730

oder doch nicht?

Twang on!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
nee,

das war bei: http://204.29.171.80/framer/navigation. ... y.co.uk%2F

Ich hab die Adresse aus meinen Favoriten kopiert.
Der Verkäufer war in Bonn - alles wär so schön gewesen...
Danke für den neuen Tip.

gruß duffes





Muß ja nicht unbedingt von Gruhn´s sein und steinalt

Twang on!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Hallo Gw. Kollegen,

kauft Ihr Instrumente / Verstärker im Netz?
Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?
Katze im Sack, oder dicker Fisch?

Woher kommen Eure Informationen, wenn Ihr Euch zu einem neuen Gerät entscheidet?

Gruß
W°°




So, nun ist´s passiert:



Diese Yamaha APX 7 war lediglich in einem Betttuch und Papier gehüllt von Nähe Kiel nach Siegburg via Hermes geschickt worden. Ich bin so sauer über das Unvermögen mancher Leute. Diese Gitarre hat noch ein paar andere kleinere Schäden, die vermutlich auch daher rühren, daß sie soo mies verpackt wurde. Ich habe die APX in Ebay ersteigert

Twang on!
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
871
Hi Doc!
Ich kann Deinen Frust ein wenig nach empfinden. Hab mir mal bei über eBay bei einem Musikladen Klotz-Patch-Kabel bestellt.
Nach zwei Monaten, dreitausend Telefonaten, Androhungen von Anzeigen und Klagen hab ich die Kabel dann endlich bekommen. Ich war so sauer...
Übrigens, es war bei Sound Check Music in Nienburg (eBay Name gibt es nicht mehr, weil eBay den Typen verbannt hat... Hab mich da nämlich mächtig über den Kerl beschwert.)

"http://www.jamalot.de"
 
A
Anonymous
Guest
HI,

die von UPS lassen grundsätzlich jedes Packerl von 1m Höhe runterfallen - haste Worte?
Steht in den Geschäftsbedingungen min 1m muß das Paket aushalten.

Da schlepp ich meinen Kram lieber selber.

gruß duffes
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
HI,

die von UPS lassen grundsätzlich jedes Packerl von 1m Höhe runterfallen - haste Worte?
Steht in den Geschäftsbedingungen min 1m muß das Paket aushalten.

Da schlepp ich meinen Kram lieber selber.

gruß duffes




Hi Jungs,
ich habe mit der Tante nunmehr einen richtig besch...... Mailwechsel, denn ich vielleicht bei Zeiten einfach mal präsentieren werde (natürlich ohne den Namen anzugeben). Auf jeden Fall werde ich die APX reparieren lassen. Und zwar im Zuge geltender Gesetzmäßigkeiten auf Ihre Kosten und wahrscheinlich bei W°°, weil ich die Qualität seiner Reparaturen ganz gut kenne und er natürlich auch seine Familie ernähren muß . Er sagte bereits, er könne aufgrund der "Haut" auf dem Holz das Ganze nie wieder in´s Schöne bringen, aber mir reicht die Funktion und die Stabilität. Wie sich aus den Mails ein wenig heraushören lässt (... bspw.: "... warum regst Du Dich über eine kaputte Gitarre auf ...", "... schick Sie zurück ... nach Regelung mit der Versicherung weg damit ..."), habe ich absolut keinen Bock, dieser Person dieses zarte Gebilde zurückzuschicken. Ich kann mir bereits lebhaft vorstellen, wie sie die APX einfach in den Mülleimer drückt und Kartoffelschalen drüber ausbreitet. Nach dem Verpackungsmaterial und der Mails zu urteilen, die diese Person (die angeblich nach eigenem Bekunden Mutter eines 8 Monate alten Kindes sein soll), lässt sich auch vorheriges drauf trampeln nicht ausschliessen. Sie schrieb mir, sie hätte Ihre Artikel bei Ebay immer wie oben beschrieben verschickt und es hätte nie Probleme mit dem Versand gegeben ... Ich habe mir Ihre vergangenen Auktionen angeschaut und ... es waren Bücher, Jeansjacken und Co! Ich denke, Ihr fühlt mit mir wenn ich sage, ich könnte kotzen vor soviel Ignoranz und Dummheit!

Twang on!
 
A
Anonymous
Guest
Gitarren vom Versand sind billiger, ok. Sie haben auch Instrumente, die andere kleinere Geschäfte nicht haben!

Aber bei mir war folgendes:

1. Meine erste Gitarre Epiphone SG. Hat eine unsaubere Lackstelle unterhalb des Stegs. Das ist nicht weiter schlimm, aber da ich ziemlich pingelig in solchen Sachen bin, hätte ich sie im Laden gleich umgetauscht. Den ganzen Versandscheiß wollt ich mir (besser gesagt der Gitarre) aber ersparen und hab sie eben behalten.

2. Dann hab ich mir bei einem anderen großen Versand ein Wah Wah und lauter Kleinteile bestellt. Z.B. ein Gitarrenkabel. Was kam? Ein Mikrophonkabel oder so was! Das Wah Wah musste ich ohne Witz zweimal zurückschicken!
Der Verkäufer am Telefon konnte mir einfach nicht weiterhelfen, und hat immer nur gemeint, "ach schick das Ding zurück."

3. Jetzt das Theater mit der Explorer. Die brummt wies Loch, und die sagen es sei normal. Vielleicht. Aber im Geschäft könnten sie das Teil wenigstens mal überprüfen und einem nicht am Telefon abspeisen.

4. Ok, ich hab auch einen Hughes und Kettner Amp und eine Akustikgitarre und noch mehr Kleinzeug wie Koffer, Effektgerät, Saiten usw. bestellt. Das war einwandfrei.

Mein Tip:

Ich will den Vesand nicht schlecht machen, das Problem liegt einfach an dieser Verschickerei. Man hat einfach nur Telefonkontakt oder E-Mail zur Auswahl, um sich mit dem Geschäft in Verbindung zu setzen.

Ich würde ausserdem niemals eine echte Gisbon über einen Versand bestellen. Lieber hinfahren (auch wenns weit weg ist) und sich im Geschäft einen tollen Tag machen (so Museumsmäßig ;))
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.872
... auch noch meine Meinung hierzu...

Kleinteile, Hälse und Holz habe ich alles schon im Netz gekauft, meist in den USA.
Mit Ebay mache ich gar nix, ausser ab und zu herumschnüffeln.
Eine Gitarre würde ich NIE ohne zu spielen kaufen... NIE...
Eine kleine Geschichte hierzu...
Vor einigen Wochen war ich mit einem Freund in einem grossen Gitarrenladen. Er wollte sich eine akustische Klampfe kaufen. Geld hat dabei keine Rolle gespielt, weil er genug davon hat. Wir haben alles, von billigen, bis zu sauteuren Ovations gespielt. Auch seriengleiche Modele... keine klingt wie die andere. Einige gut, die anderen besser. Am Schluss hat er sich für €700 eine Craftner aus Korea gekauft. Eine der billigeren Gitarren des Tages... und die ist wirklich geil...!!!
... und...
Ein anderer Freund, heute Studiomusiker, arbeitete in einem Musikgeschäft. Eines Tages kam eine Lieferung von 5 PRS an. Alles geile Gitarren... aber nur eine Klang wirklich... die anderen waren solala...

Tja, testet Eure zukünftigen Instrumente... Nicht der Name auf der Kopfplatte macht den Sound...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A
Anonymous
Guest
Ok du hast schon Recht, aber ich wohn an der schweizer Grenze. Da kann ich nicht nach Ibbenbüren oder Köln fahren, nur um ne Gitarre für 500 Euro zu testen.

Das Risiko bin ich halt eingegangen (und jetzt hab ich die Quittung!)
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab mir auch mal ne egitarre bei ebay gekauft. die war der grööööste kot und um die umzutauschen musste ich dann in irgendeinen kaff in ost simbabwe fahren.
Was lernen wir daruas: Nie ohn test
jetzt hab ich es aber glaube ich begriffen
 
 

Oben Unten