Probleme mit dem Pod Pro

A

Anonymous

Guest
Hi,
ich habe mir vor kurzer Zeit einen Pod Pro für die Gitarre gekauft.
Bis jetzt bin ich damit ganz zufrieden, aber ich habe ein kleines Problem:
Also, ich gehe im "Live-Modus" über die XLR-Buchse direkt in die PA. Bei den Verzerrten Sounds habe ich dann einen ungeheueren Pegel am Mischer und dieser fängt auch bei 0 Gain an zu clippen.
Ich kann natürlich eine DI-Box dazwischen-hängen, mit der ich das Signal um 20 oder 40 dB abdämpfe. Aber, daß ist doch nicht so gedacht, oder??
Hoffe, ihr helft mir schnell...Danke!
 
A

Anonymous

Guest
Am ordentlichen Mischpulten gibts einen "PAD"-Schalter für jeden Input, der das Signal um ca. 20 dB absenkt.
Ansonsten hilft wohl nur, die Lautstärke am POD runterzuregeln. Was hindert dich daran?

Gruß, Oli
 
A

Anonymous

Guest
nun, den POD kann ich nicht runterregeln. Denn ich arbeite im "Live"-Modus. Da kann man den Output nicht regulieren.
Auf den PAD-Schalter kann man sich auch nicht immer verlassen.

Gruß, Stev
 
A

Anonymous

Guest
Es muss ja eine Möglichkeit geben, die Lautstärken der einzelnen Presets zueinander zu regeln.
Also dreh dein leisestes Preset möglichst weit/so weit wie nötig runter, und alle anderen um die entstandene Differenz.

Gruß, Oli
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

Du spielst mit der Speakersim? Dann ändere die Box. Die 4x 12" matscht und hat zuviel Bässe. Die 2x 12" soll besser geeignet sein.
sorry - hab ich aus dem G&B Forum.

gruß duffes
 
 
Oben Unten