Warum keine Strats mit eingeleimten Hälsen...?


Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
, Tcha, warum nicht?
und 2 HB's kurze Mensur und fester Brücke, und fast jeder wäre glücklich?
Alles aus Mahagoni und dickere Ahorn-Decke und hätte die LP-Jünger auch noch gefangen...?

Bitte nicht ganz so ernst nehmen, aber berechtigte Frage?

Ja PRS ist was Anderes...
 
Sharry
Sharry
Well-known member
Registriert
31 März 2018
Beiträge
414
Lösungen
1
Ort
Oberösterreich
Ich bin
Gitarrist
Es gibt sie ja aber der alte Fender wollte damals eine Gitarre bauen, die eine möglichst industrielle Serienfertigung erlaubte.
Gibsons Paula war damals führend am Markt. Die Tele und später Strat waren kostengünstiger herzustellen.
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Wie, ich dachte immer die 51er Esquire war die erste Solid-Body Gitarre?
 
Sharry
Sharry
Well-known member
Registriert
31 März 2018
Beiträge
414
Lösungen
1
Ort
Oberösterreich
Ich bin
Gitarrist
Nun, bin kein Gitarrenhistoriker aber diese hatte auch einen geschraubten Hals.
Da war dann noch irgend was mit den Namensrechten die Leo Fender zwang seine Gitarren umzubenennen.
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.595
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
Bitte nicht ganz so ernst nehmen, aber berechtigte Frage?
Hm warum nicht eine Danelectro nehmen, Lipstick PUs rausschmeissen, TOM Bridge, Body aus Mahagoni mit Mapletop und auch alle anderen Specs auf Gibson ähnlich ändern ......

Warum das nicht gemacht wird ? Weil es dann einfach keine Danelectro mehr ist. Warum sollte man seine Charaktermerkmale denn so ausmerzen. MMn wäre das sinnlos und uninteressant !!
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
690
Hi!
... Gibsons Paula war damals führend am Markt. Die Tele und später Strat waren kostengünstiger herzustellen.
Nö.
Als Fender die Telecaster herausbrachte, gab es die Les Paul noch gar nicht ;)

Der (damals) sehr bekannte Musiker (und "Tüftler") Les Paul (Lester Polfus) war schon einige Jahre früher mit seinem Plan/Wunsch an Gibson herangetreten eine "Solid Body"-Gitarre zu bauen - aber Gibson hatte kein Interesse.
Erst nachdem Fender die Telecaster vorgestellt hatte, haben sie ihn (Les Paul) dann doch noch angerufen - und ab ´52 gab es dann auch die "Les Paul" (y)
Zunächst in "gold" und mit einigen "Kinderkrankheiten", dann (ab ´54) deutlich besser, und ab ´57 (in etwa) so, wie wir sie kennen.
Von "führend am Markt" konnte aber weiterhin keine Rede sein - denn sie verkaufte sich nicht besonders gut, und die Produktion wurde schon 1960 wieder eingestellt...

Ab ´68 (und vermutlich als Folge der neu-erwachten Beliebtheit der Les Paul bei vielen bekannten Musikern der Zeit) bot Gibson 2 "Reissue"-Modelle an (Goldtop/Standard mit 2 P90 und "Custom" mit 2 Humbuckern) - und dann nahm die "Les Paul" langsam Fahrt auf (y)

cheers - 68.


P.S.:

Tcha, warum nicht?
...
Bitte nicht ganz so ernst nehmen, aber berechtigte Frage?
Nö, ich glaube nicht :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.945
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
also die '65er Goldtop bei Ebay besser liegen lassen?
Danke für den Hinweis...

;-)
Ciao
Monkey
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
690
Hi!
Moin,
also die '65er Goldtop bei Ebay besser liegen lassen?
Ja, definitiv - die gabs/gibts nämlich nicht ;)

Aber vielleicht hast du ja nur einen "Zahlendreher", und die Goldtop ist tatsächlich keine ´65er, sondern eine ´56er - da wäre es dann halt eine Frage des, äh, Geldbeutels (y)

cheers - 68.
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Eine Strat wie s.o. wäre vielleicht nicht dringend notwendig, wenn:
1. eine LP reversibel mit einem Tremolo nachzurüsten
2. dieses auch annähernd stimmstabil wäre
3. die Bruchgefährdung an der Kopfplatte beseitigt würde
4. das Gewicht allgemein unter 4 kg gesenkt würde
5. Bellicut und Armauflage Standard wären
6. Schalter und Regler näher an der Anschlagshand platziert wären, für schnellere Bedienung und Tonformung.

Ich hatte eine LP bei ESP/Ltd gefunden, und bessere PU's, Mechaniken, Sattel und Schaltung eingebaut, und endlich mit dem Sound und drumherum zufrieden.
Fehlt nur noch 1. und 2.

Frage, hat jemand schon mit diesem Tremolo Erfahrungen machen können?
Und ist dafür eine Rollenbrücke zwingend notwendig?
 
Zuletzt bearbeitet:
powerslave
powerslave
Well-known member
Registriert
23 Februar 2013
Beiträge
457
Eine Strat wie s.o. wäre vielleicht nicht dringend notwendig, wenn:
1. eine LP reversibel mit einem Tremolo nachzurüsten
2. dieses auch annähernd stimmstabil wäre
3. die Bruchgefährdung an der Kopfplatte beseitigt würde
4. das Gewicht allgemein unter 4 kg gesenkt würde
5. Bellicut und Armauflage Standard wären
6. Schalter und Regler näher an der Anschlagshand platziert wären, für schnellere Bedienung und Tonformung.
Kurzum: Du suchst eine Gibson LP Axcess.

 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.368
Lösungen
2
Hallo,

das Experiment, einen Strathals einzuleimen, habe ich schon erfolgreich hinter mir. Es war im wahrsten Sinne des Wortes eine Schnapsidee, wir waren wirklich ordnungsgemäß betrunken.

Am nächsten Morgen haben wir erst gemerkt, wo wir überall Holzleim verschmiert hatten und dass der Halsverstellstab leider am Korpusende seinen Zugang hatte. Einen klanglichen Unterschied gab es nicht, dafür lernte der stolze Eigentümer des geschundenen Instruments dann aber später, wie man Holzleim wieder entfernt...

Gruß

erniecaster
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Die Epiphone Alex Lifeson ist schon eher meine Liga.
Allerdings geschäftete Kopfplatte statt Volute.
Laut Beschreibung macht sie einen schlanken Fuß. :D
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.368
Lösungen
2
Hallo,

bei mir waren Vibrato/Tremolo/Whammy-Hebel und Bierbauchfräsungen Ausschlußkriterien beim Aussuchen einer E-Gitarre.

Gruß

erniecaster
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Hallo,

bei mir waren Vibrato/Tremolo/Whammy-Hebel und Bierbauchfräsungen Ausschlußkriterien beim Aussuchen einer E-Gitarre.

Gruß

erniecaster
Tcha, siehste mal, jeder Jeck is anners da... ;)
Bin halt von Strats verwöhnt.

P.S.: Ist doch ne Volute, das Bild der Rückseite hatte ich vorhin woanders falsch interpretiert.
Das Düsenberg-Trem käme ein bisschen günstiger und ne Epi ist auch nicht viel besser, als meine ESP/Ltd.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Falls niemand Erfahrungen mit dem Düsenberg hat, werde ich es mir selber zum Bürzeltag schenken, falls vorrätig, wo man es bedenkenlos wieder zurückschicken kann, bei Nichtgefallen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
761
Lösungen
1
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
2 HB's kurze Mensur und fester Brücke, und fast jeder wäre glücklich?
Also ich wäre sehr glücklich, wenn wenn es Strats oder Teles mit einer kürzeren Mensur gäbe, in der klassischen Ausführung, wie es Fender mit den Strats und Teles vorgelegt hat.
Es gibt die Mustang mit deutlich kürzerer Mensur, auch ok, aber das ist eine andere Gitarre.
Warum Fender, oder Squier nicht längst die Klassiker alternativ mit kürzerer Mensur anbietet, wundert mich schon lange.
Gut, die Fendermensur bringt den knackigeren Ton, so die Erklärung, ich denke aber nicht, dass eine Strat mit einer Gibsonmensur an Sound verliert.
 
powerslave
powerslave
Well-known member
Registriert
23 Februar 2013
Beiträge
457
Strats und Teles mit kurzer Mensur gibt es grundsätzlich von anderen Herstellern. Ich habe vor einigen Jahren einmal eine T. Anderson Tele mit kurzer Mensur (und klassischer PU Konfiguration) angetestet. Die war eigentlich sehr gut.

Ähnlich dieser hier, nur in Rot.


Und hier eine "Shorty" Strat:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Die shorty Strat könnte direkt bei mir GAS auslösen.
Und die Halsbefestigung scheint mir echt genial zu sein.
:cool:
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten