Baritone sinnvoll fĂŒr Drop C?

A

Anonymous

Guest
Hi Leute,

ich spiel fast ausschließlich Drop C Tuning und bin jetzt am ĂŒberlegen ob ich mir eine 27" Baritone zulegen soll. (C-G-C-F-A-D) Die ersten 5 Saiten werden nur um einen Ganzton runtergestimmt, macht es trotzdem Sinn sich dafĂŒr eine Bariton zuzulegen?



Gruß,
DM


PS: In AusnahmefÀllen geh ich nie höher als Drop C, nur tiefer (und ich brauch ne neue Klampfe).
 
Hi DM,
nicht nötig mit der Baritongitarre. Auf einer normalen Mensur kommt man zur Not auch auf das H. Wichtig ist nur die richtige Saitendicke.
Gruß, Jochen
 
Dirty Martini":29z9iage schrieb:
Hi Leute,

ich spiel fast ausschließlich Drop C Tuning und bin jetzt am ĂŒberlegen ob ich mir eine 27" Baritone zulegen soll. (C-G-C-F-A-D) Die ersten 5 Saiten werden nur um einen Ganzton runtergestimmt, macht es trotzdem Sinn sich dafĂŒr eine Bariton zuzulegen?



Gruß,
DM

.

Hallo DM,

Du solltest es mal ausprobieren. Eine lÀngere Mensur erspart viel Gehampel mit der Suche der richtigen Saite, es schwabbelt und schnarrt weniger und macht einen wesentlich strammeren Ton.
Aber vor allem musst Du darauf zurecht kommen.
Ich wĂŒrde sagen - probier's aus!
 
Hi, kannst du mir sagen, wer auf deinem Avatar zu sehen ist? Ganz schön imposant, erinnert mich an Popa Chubby!
 
Dirty Martini":29hncj4w schrieb:
aber es ist nur ein Gitarrist
der Band "Bowling for Soup".
( http://www.guitarworld.de/forum/viewtop ... highlight= )

WOW, bei dem sieht eine Paula aus wie ein Kinderspielzeug:

bfs_0896.jpg


Gruß
burke
 
Der Gitarrengurt ist bestimmt auch ne Custom-Anfertigung ;)
Naja muss ich mir mal anhören, den Kerl!
 

Beliebte Themen

ZurĂŒck
Oben Unten