Digitech GSP2101, das Sound-Glück auf 19", 2HE!


Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Ich muss sagen, wieso habe ich dieses geniale Teil nur so lange übersehen? Wie konnte ich nur ohne leben?

Musste mal gesagt werden!

:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D
 
A
Anonymous
Guest
Max, was mache ich denn jetzt mit Dir?

Für eine Review fehlt es an Inhalt, für die Unfug-Abteilung mangelt es an der Pointe, und schiebe ich es in den Mülleimer, sind Deine Gefühle verletzt. ;-)

Ich schlage vor, Du spielst das Ding mal ein paar Tage oder Wochen und schreibst dann etwas, was wir einfachen Sterblichen nachvollziehen können.

So lange freuen wir uns, dass Du uns an Deinem übervollen Herzen hast teilhaben lassen. :lol:
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
mad cruiser":oh7unshz schrieb:
Max, was mache ich denn jetzt mit Dir?

Für eine Review fehlt es an Inhalt, für die Unfug-Abteilung mangelt es an der Pointe, und schiebe ich es in den Mülleimer, sind Deine Gefühle verletzt. ;-)

Ich schlage vor, Du spielst das Ding mal ein paar Tage oder Wochen und schreibst dann etwas, was wir einfachen Sterblichen nachvollziehen können.

So lange freuen wir uns, dass Du uns an Deinem übervollen Herzen hast teilhaben lassen. :lol:

:)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Seh ich nicht richtig, oder ist das da ne große Kopfpladde da auf deinem Bild......???? ;-)
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
mad cruiser":1ce221wa schrieb:
Max, was mache ich denn jetzt mit Dir?

Für eine Review fehlt es an Inhalt, für die Unfug-Abteilung mangelt es an der Pointe, und schiebe ich es in den Mülleimer, sind Deine Gefühle verletzt. ;-)

Ich schlage vor, Du spielst das Ding mal ein paar Tage oder Wochen und schreibst dann etwas, was wir einfachen Sterblichen nachvollziehen können.

So lange freuen wir uns, dass Du uns an Deinem übervollen Herzen hast teilhaben lassen. :lol:
Warum soll ich ein Review schreiben, wenn das Interweb davon voll ist? Ist zwar nicht ganz so als ob jemand ne Mexiko Standard Strat beschriebt, aber dennoch.

Also, für mehr Inhalt! Das Teil hat von Anfang an so geklungen, wie ich es mir vorgestellt habe. Ein grosses Problem hatte es allerdings, Kanalumschalten per Midi ging nur mit einer deutlich hörbaren Verzögerung. Wie sich herausstellte hat die Deutsche Beschreibung dafgür keine Lösung, die Englische jedoch sehr wohl. Nachdem mir jemand von der yahoo.com Digitech GSP2101 Group die Englische Beschreibung als PDF-Datei gemailt hat, ist das Problem gelöst, und meine Sorge, das Teil beim nächsten Auftritt nicht voll nutzen zu können verflogen!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
muelrich":1s4xlffb schrieb:
Seh ich nicht richtig, oder ist das da ne große Kopfpladde da auf deinem Bild......???? ;-)

Du zeigst ja fast drauf ... meine Strats haben alle große Kopfplatten.
Meine erste "richtige" Fender hatte auch eine große Kopfplatte, hat
also auch sentimentale Gründe ...

Zurück zum Thema. Das 2101 hatte ich zusammen mit einem
Intellifex an einer Steroendstufe. Die Rö-Zerrsounds bei der ältesten
aus der DSP 21xx Reihe klingt imho diesbez. noch am Besten.
Dafür sind die Modulationseffekte der 2112 und 2120 besser.
Aber wenn Dir das Teil gefällt, ist es ja gut. Ich schaue schon wieder
nach einem 2120 Artist in sehr gutem Zustand, könnte mir
aber auch nach wie vor das GTpro von Boss unter den Adventsbaum
wünschen für Studiochen. Guitarrig ist toll, Outboard klingt etwas besser,
Amp am Mikro allerdings am allerbesten ;-)

So, bin grade beim Aufnehmen ... mit meinem neuen Microlite, feines Teil.

@Max speziell: Warum schreiben wir Reviews? Weil das Interweb
davon voll ist und wir das noch nicht mitbekommen haben?! Nein,
weil viele Reviews entweder scheiße sind, andere Foren vielleicht
nicht so sehr Einfluß nehmen auf ein "gewisses" Niveau und man
mitunter garnicht die Lust verspürt, 10469 Seiten in Google zu wälzen
um zu lesen, wie toll das 2101 zB. ist und weiteren Inhalt leider vermißt ...
Lieber direkt ein fachkundiges und sympatisches Forum ansegeln.
Und da es im Deutschsprachigen eigentlich nur noch AS und GW gibt,
die niveauvoll und informativ sind, GW aber das Forum mit einem
Reviewbereich ist, bleibt wohl nicht viel übrig. Die Frage erübrigt
sich also.
 
A
Anonymous
Guest
Also als Forum-newbie möchte ich mal meine Meinung zum GSP 21.. und dem GSP2101 etwa gleichalten SGX-2000 sagen.

Von der Bedienung her ist das GSP2120 einfacher als das GSP2101, es fehlen jedoch die Flexibilität des 2101.

Die Bedienung des 2101 ist wirklich ohne Knöpschesdaddeln nicht drin. Also ich halte das nicht für Intuitiv. Da doch lieber ein Editorprogram für den PC und "Klickibunti". Ich bin Soundmässig jedoch der Meinung, dass das 2120 den besseren Klang hat. Was mich zu der Frage bringt, warum die beim GSP 2120 keine Headphoneamp und XLR Ausgänge eingebaut haben?Ich habe noch vor zwei Wochen ein SGX-2000 erstanden, dass auch sehr gut klingt. Vor allem hat das einen Köpfhörerausgang und XLR-Lineout.

Wenn ich mir einmal mein GSP 2120 und das SGX-2000 im Vergleich zu Pod und Friends anhöhre muss ich sagen: Die ältestes Kiste (SGX-2000 potthässliches Newwave Frontplattendesign) hat das meiste Leben und eine sehr feine Akustikpatina (Rauschen) . Dann kommt das GSP 2120. Dann nix mehr, weil POD weg.
Ich finde gerade Soundmässig sollte jeder selber am besten wissen wies klingen soll. Ich denke wenn ich die Presets von den aktuellen Multis durchgehe und mit 10-20 % was anfangen kann, bin ich schon weiter.
Obwohl SGX und GSP den gleichen Grundansatz haben (Preamp, Röhrenvorstufe, Multieffektprozessor), so kann ich nur mit erheblichem Aufwand oder garnicht die Sounds des einen auf den anderen kopieren. Soll heissen, vom Sound her sind die beiden Kisten schon relativ einzigartig. (Liegen ja auch ca. 7 Jahre Entwicklung dazwischen)
Meines Erachtens wird bei den meisten Ampsimulationen eins vergessen: Ich will meinen Amp höhren und das Teil so nutzen, dass der Effekt ohne Ampsimulation fastgenaus so klingt wie mit zuhause.
Daher meine Devise: Feinen brauchbaren Preampsound mit Effekten zuhause kreieren und überraschen lassen was die Endstufe und das Mikro daraus machen.

Die Werkspreset's sind immer sch..ße, nur die "Artists"-Presets sind nutzbar. Ich benötige keinen Effektoverkill a'la "wah-wah-flanger-distortion-pitch-compressor-phaser mit automatischem Samplestart" (gibt es wirklich im SGX, da verabschiedet sich beim hören die Großhirnrinde). Die Presets sollen eben zeigen was mann alles machen kann. Eine Frau sagt ja auch nicht beim ersten Date, dass Sie einen Wonderbra trägt und Ihre grünen Augen genau so künstlich sind wie Ihre Haare. Das sind Feinheiten die man nach un nach entdeckt und dann trennt man sich (siehe POD) oder man bleibt zusammen. :cool:
Also habe ich mir die passende Software gesucht und erst mal alles weggelöscht was nicht kling. Danach dann die Sounds "gebaut" die mir gefallen.

Ach ja, das "perfekte" Midiboard habe ich bis heute nicht gefunden! Das X-15 vom SGX-2000 ist ja ganz gut, ich muss jedoch immer die Presets durchsteppen. Daher versuche ich gerade ein Midiboard zu entwickeln, dass eigene Presetbänke und ganze Befehlsketten zulässt.

So Sound super, jetzt sollte ich allerdings mal weiter was für die Spielkunst tun, sonst muss ich beim nächsten Proben wieder die leeren Pullen ins Auto packen.

Gruß,
Stephan
 
 

Oben Unten