Tretmine+Marshall MG50

A

Anonymous

Guest
GrĂĽĂź euch!
Es ist irgenwie sch..., dass ich bei meinen Marshall MG50 über den FXSend Input das Boss MT2 laufen habe und bei größerer Lautstärke eine Rückkopplung entsteht, wo einen die Ohren wegfliegen.

Kann man das irgendwie austricksen bzw. verhindern?

bs
 
du musst einfach das Boss MT-2 zischen Gitarre und Verstärker hängen, dann gibts kein Problem mehr.
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by 133mhz
du musst einfach das Boss MT-2 zischen Gitarre und Verstärker hängen, dann gibts kein Problem mehr.
</td></tr></table>

So habe ich es m Anfang ja auch getan, jedoch tritt hier eine noch höhere Wahrscheinlichkeit einer Rückkopplung auf.
Es liegt jedenfalls nicht am Pedal und der Amp kann sicher auch nichts dafür (habe ich alle möglichen Tests gemacht).
Ich bekomme jetz einen BOSS Acoustic Simulator und hoffe dass hier wohl nichts in Sachen RĂĽckkopplung passieren wird.
Sind meine Hoffnungen dann noch berechtigt?


bs
 
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by burnistone
GrĂĽĂź euch!
Es ist irgenwie sch..., dass ich bei meinen Marshall MG50 über den FXSend Input das Boss MT2 laufen habe und bei größerer Lautstärke eine Rückkopplung entsteht, wo einen die Ohren wegfliegen.

Kann man das irgendwie austricksen bzw. verhindern?

bs
</td></tr></table>

Das Problem liegt darin begründet, daß Verzerrer vor den Amp und nicht mittenrein gehören. Der Effektweg ist tabu! Alle anderen wie Chorus, Delay etc. sind ok. Der Zerrer arbeitet ja wie ´ne Art Vorstufe und mittenrein geschaltet (Loop) ist was viel an Signal, deswegen Feedback [xx(]

Gruss,
Doc
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten