Konzerte im Fernsehen diesen Silvester


A
Anonymous
Guest
Ein paar Nettigkeiten sind schon dabei:

http://www.3sat.de/programm/?viewlong=viewlong&d=20131231

Guten Rutsch!
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.588
Lösungen
1
Ort
Berlin-Wedding
Uh die für mich interessanteren Sachen laufen Morgens zwischen
7:00 und 10:00 Uhr - Die verpenne ick komplett :cry:

Ab 10:15 dann PUR live würg - also noch weiterratzen .......... :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hallo, habe Einen programmiert :
18:45
Paul McCartney & Wings: Rockshow
Mamoth Kingdome, Seattle, Madison Square Garden,
New York, Forum, Los Angeles, USA 1976
Erstausstrahlung

Im Mai 1976 gingen Paul McCartney & Wings auf ihre "Wings over America"-Tour. Seit seinem Konzert mit den Beatles 1966 in San Francisco, war Paul McCartney nicht mehr in den USA gewesen. Umso begeisterter feiern die Fans den Superstar, der sich damals auf dem ...
Im Mai 1976 gingen Paul McCartney & Wings auf ihre "Wings over America"-Tour. Seit seinem Konzert mit den Beatles 1966 in San Francisco, war Paul McCartney nicht mehr in den USA gewesen. Umso begeisterter feiern die Fans den Superstar, der sich damals auf dem Höhepunkt seines Schaffes befand: Zusammen mit seiner Frau Linda, Schlagzeuger Joe English und den Gitarristen Denny Laine und Jimmy McCulloch, präsentierte der Ex-Beatle ein Programm mit den Songs der Wings und der Beatles: "Jet", "Live and Let Die", "Silly Love Songs", "Band on the Run", "Lady Madonna", "Blackbird", "Yesterday" und viele andere mehr. In Seattle, New York und Los Angeles wurden die Konzerte aufgezeichnet. Im Oktober 1981 erschien dann eine gekürzte Fassung der Rockshow auf VHS, die schnell vergriffen war. So warteten die Fans über 30 Jahre, bis am 15. Mai 2013 in London endlich die restaurierte Fassung im Beisein von Paul McCartney uraufgeführt wurde.
3sat zeigt die restaurierte Fassung von "Paul McCartney & Wings: Rockshow".
V.H.
P.S.: Eric Clapton: Crossroads
Madison Square Garden, USA 2013
habe ich schon gekauft, bestens.
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Moin,

ich freu mich!

Smart TV mit Festplatte programmieren, satt auspennen, lecker essen (Meeresfrüchte mit opulentem Salat), danach nette Longdrings und die aufgenommenen Lieblingskonzerte in Höllenlautstärke über die HiFi Anlage abfeuern. Vielleicht etwas Gitarre dazu jammen.

Erst mal alleine mit der Holden. Anschließend stoßen vielleicht noch ein Paar Nachbarn dazu. Mal gucken was sich dann noch so entwickelt.

Auf Frampton, EC Crossroads 2013 und die ollen Stones bin ich auch schon ganz gespannt!
 
A
Anonymous
Guest
Ja, wieder mal ein Programm mit vielen Highlights!
Freue mich besonders auf Eagles (mit Felder/Walsh), Wings und Crossroads.
Vorhin Lindenberg war super, ich wage zu behaupten der beste Udo aller Zeiten (und ich war von 73 bis 80 beinharter Fan!)!
Hatte auch mit Jörg Sander einen sehr geilen Gitarristen dabei.
Und jetzt die Beach Boys - mein Gott ist das traurig!
Unter den Greisen, die aussehen, als wären es Kriegshelden bei der Reunion sticht der straff geliftete Mike Love als größter Unsympath hervor. Grausam!
 
A
Anonymous
Guest
75Deluxe schrieb:
Ja, wieder mal ein Programm mit vielen Highlights!
...
Und jetzt die Beach Boys - mein Gott ist das traurig!
... Grausam!

:dafuer:

Die gingen gar nicht. So was von ner Nachwuchsband auf nem Stadtfest und ich würde weitergehen. Aua...
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.716
Lösungen
3
Pink Floyd, Bonamassa, Elton John und Pink sind einprogrammiert.
Den Rest kenn ich entweder schon oder ist nicht meine Baustelle....
Frampton kenn ich auswendig, ebenso die Eagles und Lindenberg habe ich auf DVD. Pur, Stones und Beach Boys ertrage ich nicht..... :shock:
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Moin,

ich schaue mir gerade die Aufzeichnung von Hugh Laurie an. Ein kleiner, muggeliger Gig auf der Queen Mary. Irgendwie eine Mischung aus Kleinkunst, Wohnzimmergig, New Orleans- "Pannkoken"- Dixie- Blues ...und auch ein bisschen Helge.

Sehr sympathisch!


[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=NuKA7UTaYB8[/youtube]
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
Wenn man Elton John, Pink und Madonna hintereinander sieht bzw. vergleicht, ist es (für EJ und M) erschreckend, wie herausragend (und auch locker und unterhaltsam) Pink live ist. Elton John's Stimme war an diesem Abend leider für viele Songs nicht mehr ausreichend.
 
A
Anonymous
Guest
guitman schrieb:
Wenn man Elton John, Pink und Madonna hintereinander sieht bzw. vergleicht, ist es (für EJ und M) erschreckend, wie herausragend (und auch locker und unterhaltsam) Pink live ist. Elton John's Stimme war an diesem Abend leider für viele Songs nicht mehr ausreichend.

Pink war für mich der Bringer, echt klasse Show und super Sounds!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
gestern Abend auf EinsPlus war ein Placebo Konzert von 2012 auf(!) Schalke.
Das ging wirklich ab :cool:
Dafür können mir sämtliche Madonnas, Elton Johns oder unsägliche Mileys
gestohlen bleiben.

Gruß Peter
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.716
Lösungen
3
guitman schrieb:
Wenn man Elton John, Pink und Madonna hintereinander sieht bzw. vergleicht, ist es (für EJ und M) erschreckend, wie herausragend (und auch locker und unterhaltsam) Pink live ist. Elton John's Stimme war an diesem Abend leider für viele Songs nicht mehr ausreichend.

Pink ist der Hammer. Geile Songs, hammer Show - super interpretiert, besser als auf CD.....was will man mehr. Wenn man auf Pink steht - ANSCHAUEN!
 
A
Anonymous
Guest
Die Beach Boys waren diesen Sommer der Dauerburner bei mir auf dem Boot. Die Best Of ist klasse und das "little black songbook" rettet einen so manches mal über einen langweiligen Abend hinweg.

Aber nachdem ich diese Rentnerband jetzt mal im TV gesehen habe, frage ich mich doch ernsthaft, wie die mal zu Glanzzeiten wohl klangen und abgingen. War das eigentlich schon immer komplett Playback oder wurde es nur für Brian Wilson abgestellt? Dann klingt er ein wenig wie Ozzy, was ja irgendwie realistisch ist. Dass die anderen Kollegen die NASA-Stimmen original aus den 70s wiederbekamen, wirkte dagegen etwas abwegig. Bezeichnend auch, das jeder "Boy" einen Profi-Musiker-Enkel hinter sich stehen hatte. Könnte wetten, das Konzert klänge 1a genauso, hätte sämtliche Boys plötzlich der Infarkt dahingerafft.
Lasst sie endlich ihre letzte Welle reiten... wozu gibt es Schallplatten.
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
McCracken schrieb:
Könnte wetten, das Konzert klänge 1a genauso, hätte sämtliche Boys plötzlich der Infarkt dahingerafft.
Wie das klingt, kann man ja bei den 'Solo'-Konzerten von Brian Wilson nachhören. M.E. erste Sahne. Es ist eben eine musikalisch erstklassige BB-Coverband + Brian Wilson.
 
A
Anonymous
Guest
Hab mir gestern die Crossroads-Aufnahme angesehen: Wirklich echt in Ordnung!

Nach dem ich aber den Auftritt von Keith Richards mit EC gesehen habe kann das bei den Stones auch nicht viel anders sein.

Er hat sogar versucht zu singen!!! :shock:

Nicht schön für Männer dieses Alters... :roll:
 
 

Oben Unten