Energie sparen!


W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Moin,

im Moment wird ja täglich auf die wunderbaren Möglichkeiten des Energiesparens hingewiesen. Jaaa - ganz recht!...und wir haben die Erde nur von unseren Enkeln geliehen....
sagt der Verkäufer. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Muß man immer gegen den Strom schwimmen, oder kann man sich auch schon mal treiben lassen, weil es im Grunde der eigenen Meinung entspricht? Ich verbrenn meine olle Jeans ja auch nicht, weils plötzlich hipp ist, olle Jeans anzuziehen. Aber auch ich frage mich immer wieder, wie viel von dem was mein offensichtliches Bedürfniss ausmacht, wirklich wichtig, im Sinne von "für meinen Seelenfrieden existenziell" ist. Hier gibt es für jeden eine andere Antwort und genau das ist es was wir nicht verstehen können. Wenn ich meinen Kindern etwas auf ihrem Weg mitgeben kann, dann ist es eher die Entdeckung unserer Einzigartigkeit, der daraus resultierenden Einsamkeit und der kurzen aber wunderbaren Möglichkeit unser materielle Existenz mit ihrer extremen Wiedersprüchlichkeit zu überwinden. Wenn für mich das "übliche" Energiesparen mit all ihrer subjektiven Wichtigkeit dazu gehört, warum nicht?

Gruß, Uwe
 
Chris K jr.
Chris K jr.
Well-known member
Registriert
12 Juni 2005
Beiträge
375
Ort
NRW
Joghurt light, Energiesparlampen, Ökobenzin, Valvestate statt JCM 800, downstroke statt upstroke, Combo statt Halfstack, Jutte statt Plastik, rauf statt runter, hmm....was soll ich bloß davon halten? Schwer zu sagen....entweder radikal das würde dann heißen: zurück zu Pferd und Kutsche, Musik nur noch unplugged, Frauen in langer warmer Unterwäsche mit langen Kniestümpfen, Männer mit Vorderlader und Säbel, das Feld selbst bestellen und ernten,..jo das wär was. Nur; wer macht den Anfang?
Richtig, der spinnt der Typ!!! War aber auch nicht ganz ernst gemeint. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
W.K. sollte nur über Zupfgitarren schreiben und seine restlichen geistigen Ergüße für sich behalten - Energiesparen (global) ist ein sehr heikles Thema. :stfu:

lg,RockMe
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
man könnte auch nur Akustikgitarre spielen, da spart man den Strom vom Amp und den Effektgeräten! :lol:

MFG -Basti-
 
A
Anonymous
Guest
hört mal Leute, wenn Ihr wirklich Energie sparen wolltet, könntet Ihr ja hier nicht schreiben............. das wäre der Anfang....(vom Ende).....

Gruß, Rainer
 
Sonny
Sonny
Well-known member
Registriert
26 Oktober 2006
Beiträge
974
Ort
Edo
Ok und bald kommt die EU-Verordnung gegen die
Stressbretter die kleinen Stromfresser :lol:
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
Naja, das passt vielleicht nicht ganz in ein Gitarrenforum, aber ich schreib mal Folgendes dazu:

Nach Einführung der Strommarktliberalisierung 2000 beginnt sich der Energiemarkt (bei elektrischer Energie, der Gasmarkt ist noch nicht so weit) gerade zu regulieren. Das tut er offensichtlich in einer Art und Weise, die vielen nicht recht ist in Politik, Wirtschaft und in anderen Interessengruppen. Und das nicht nur in Europa. Unter anderem stehen wir hier kurz vor der öffentlichen Erkenntnis, dass der europäische Liberalisierungsansatz – im Gegensatz zu allen vorherigen Versprechungen – nicht die für den Verbraucher optimale Lösung darstellt.

Andere sind mit den Gewinnen aus Energieverkauf und –transport nicht zufrieden, wieder andere nicht mit Verteilung dieser Gewinne. Also müssen Mittel und Wege ge- (oder Anlässe er-) funden werden, den Energiemarkt wieder zu verändern. Und da kommt doch die laufende Klimadebatte gerade recht.

Die Mitspieler in obigem Spiel sind recht zahlreich und oft sind ihre Interessen extrem gegensätzlich: die einen wollen unbegrenzt billige Energie, um Lebenskomfort und -raum zu schaffen und die Menschheit weiter zu entwickeln, die anderen verknappen künstlichen, um kontrollieren und beeinflussen zu können. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es unzählige Interessenvariationen.

Je größer allerdings das Gewicht dieser Mitspieler ist, desto weniger kennt die Öffentlichkeit sie. Und man muss eins wissen: es geht hier nicht um ein paar lachhafte Milliarden Dollar Umsatz, es geht um richtiges Geld. Und um Macht. Und die hat nun mal der, der das Treiben auf den Energiemärkten kontrolliert. Energie ist Macht. Demnächst wird auch der Besitz von sauberem Wasser Macht bedeuten, aber das dauert noch ein paar Jahre. Und auch zur Herstellung sauberen Wassers braucht man Energie, eine ganze Menge sogar.

Hier sieht man, wie gegensätzlich die Interessenlage ist

Natürlich ist es richtig, Energie zu sparen. Und das vor allem, solange sie noch zu einem größeren Teil aus fossilen Quellen bzw. aus nicht(krisen-)sicherer atomarer Herstellung stammt. Und natürlich ist auch die Suche nach „Energiefressern“ in bestehenden Produkten Treiber für wissenschaftlichen Fortschritt. Aber es kann nicht sein, dass wir in der heutigen Zeit mehr Gewicht auf das Einsparen von Energie legen als auf ihre ungefährliche und zukunftssichere Herstellung. Und das uns Energiesparlösungen verkauft werden, für die wir mehr bezahlen, als für die damit eingesparte Energie.

Stephen W. Hawking (bin nicht zu 100% sicher, dass er es war, müsste nachschlagen) hat die Theorie aufgestellt, dass die Energiefrage an einem bestimmten Punkt ihrer Entwicklung zur Existenzfrage für jede kosmische Zivilisation wird: entweder sie löst sie friedlich und zum Wohle ihrer Mitglieder oder sie geht daran zugrunde.

In diesem Sinne: kauft teure Energiesparlampen und rettet den Planeten.

Gruß,
Sven
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Sven":ekw435s8 schrieb:
Natürlich ist es richtig, Energie zu sparen. Und das vor allem, solange sie noch zu einem größeren Teil aus fossilen Quellen bzw. aus nicht(krisen-)sicherer atomarer Herstellung stammt. Und natürlich ist auch die Suche nach „Energiefressern“ in bestehenden Produkten Treiber für wissenschaftlichen Fortschritt. Aber es kann nicht sein, dass wir in der heutigen Zeit mehr Gewicht auf das Einsparen von Energie legen als auf ihre ungefährliche und zukunftssichere Herstellung. Und das uns Energiesparlösungen verkauft werden, für die wir mehr bezahlen, als für die damit eingesparte Energie.

Hallo Sven,
bis hier stimme ich mit Dir vollkommen überein.

Sven":ekw435s8 schrieb:
In diesem Sinne: kauft teure Energiesparlampen und rettet den Planeten.

Den Nachsatz dagegen verstehe ich nicht.
Dabei geht es ja nicht um den Kauf von Energiesparlampen. Das wird jeder nach eigenem Gutdünken tun.
Es geht um die Verhältnisse zwischen klein und groß - es geht um die Geschichten und die Dinge, die uns in diesem Zusammenhang verkauft werden. Und es geht um das Gewissen, was sich so einfach und wundervoll behuhigen lässt.

Mit der Einführung der Autokatalysatoren hat sie Schadstoffemission zugenommen. Grund dafür war zum einen die steigende Zulassungsquote von PKW und vor allem ihr ständig steigender Verbrauch. "Ich rauche mit Filter - das ist gesund!" Eins vollkommen Sinnfreie EU-Norm hat jeden neuen Motor, unabhängig von seinem Verbrauch, als "Schadstoffarm" eingestuft und besteuert. Auch baugleiche Motoren neuerem Datums waren "Schadstoffärmer" als ältere. Hier wird und wurde nur der Konsum gelenkt. Der Rest ist Augenwischerei.
Alternative Bewegungskonzepte werden uns erst dann vorgestellt, wenn der Markt erwartungsgemäß abgegrast ist. Bis dahin gibt es noch viele kleine Stufen, in die man den Konsum zwingen kann. Schönes Beispiel die Feinstaubfilter von Diesel PKW. - Ach hier mal wieder ohne Quantitätsregel. Ziel ist: Viel Rauchen, aber mit neuem Auto!

Ähnlich scheint es mir bei der Stromgewinnung. Unsere deutschen Kohlekraftwerke belegen global die ersten Plätze im CO² Ausstoß. Die Konzepte bleiben aber die Alten und keine Sau weiß, was wir in 30 Jahren machen. Vorerst kann man schon mal die Preise und Steuern anheben.

Am Ende dieses Zirkus steht dann der Händler, der chinesische LED Lampen als Lösung unserer Energiekriese anbietet. Hergestellt in einem Land, in dem Energie genaus so wenig kostet, wie Entsorgung. Eine Lampe, deren Herstellung und Transport vermutlich ein zigfaches der Energie kostet, die sie selbst in ihrem Leben je verbraucht.

Damit kann man sein Gewissen retten und auch den Hersteller. Aber den Planeten?

Der Inhalt meiner Glosse war aber gar nicht politisch, sondern sollte Lebensqualität und ökologische Korrektheit gegeneinander abwägen.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
auge":2kunrpfs schrieb:
RockMe":2kunrpfs schrieb:
W.K. sollte nur über Zupfgitarren schreiben und seine restlichen geistigen Ergüße für sich behalten - Energiesparen (global) ist ein sehr heikles Thema. :stfu:

lg,RockMe

+1

aber man muss es ja net lesen....

Wenn man es nicht versteht, sollte man vielleicht auch nichts dazu schreiben?!

Der Inhalt meiner Glosse war aber gar nicht politisch, sondern sollte Lebensqualität und ökologische Korrektheit gegeneinander abwägen.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
auge":fowmjtze schrieb:
aber ich darf hier schon äussern wenn mir etwas nicht gefällt oder?

Was gefällt denn nicht? Eine gut in Worte gefaßte Meinungsäußerung
hat ja nichts mit einem dahin getippten Einwurf zu tun. Wenn Du das
Gefühl oder den Grund dazu hast, einem Mißgefallen Ausdruck zu geben,
dann häng doch mal dahinter, was Dir nicht gefällt, wie Du es siehst etc.
Es ist ja ein Diskussionforum, kein Forum nur für Einwürfe ohne Substanz.
Komm, Du bist doch nicht ungeübt darin. Laß mal lesen, was Du für
eine eigene Meinung dazu hast.
 
B
Banger
Guest
RockMe":1ljx0024 schrieb:
W.K. sollte nur über Zupfgitarren schreiben und seine restlichen geistigen Ergüße für sich behalten - Energiesparen (global) ist ein sehr heikles Thema. :stfu:

Schau an, schau an, die Worte aus der Feder von jemandem, der sich letztens noch bühnenreif darüber aufregte, als ich ihm empfahl, sich aus einer offensichtlich nicht zu ihm passenden Diskussion fernzuhalten. Aber das hier ist bestimmt ganz was anderes, gell?
 
pit_s_xroad
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
warum soll er das für sich behalten... jeder kann seine Meinung äußern... ich fand's nett zu lesen... und kann mich auch darin wiederfinden... tappe unter anderem auch in ein erst langsam aufhellendes Badezimmer...

PIT... :cool:
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
pit_s_xroad":36vioiln schrieb:
warum soll er das für sich behalten... jeder kann seine Meinung äußern... ich fand's nett zu lesen... und kann mich auch darin wiederfinden... tappe unter anderem auch in ein erst langsam aufhellendes Badezimmer...

PIT... :cool:

Das Phänomen in der Küche. Bis es wirklich hell ist, habe ich
die Kühlschranktür auch im Dunklen gefunden. Also mache ich
das Licht erst garnicht an ...
 
Sven
Sven
Well-known member
Registriert
25 Januar 2007
Beiträge
187
Ort
Luzern
W°°":1wb9t3go schrieb:
Den Nachsatz dagegen verstehe ich nicht.
Jaja, ich habe den Sarkasmus Tag [Sarcasm][/Sarcasm] vergessen zu setzen :lol: Walter, das war wirklich nur ein dummer Spruch von mir! Gerade ich müsste eigentlich wissen, dass man sowas nicht ohne gezielten Smily Einsatz stehen lassen sollte. Sorry!

W°°":1wb9t3go schrieb:
Es geht um die Verhältnisse zwischen klein und groß - es geht um die Geschichten und die Dinge, die uns in diesem Zusammenhang verkauft werden. Und es geht um das Gewissen, was sich so einfach und wundervoll behuhigen lässt.

Hier wird und wurde nur der Konsum gelenkt. Der Rest ist Augenwischerei.
Die Größe des Gewissens ist eine direkte Funktion der vorhandenen Informationsmenge. Ergo kann man durch Steuerung der Informationsmenge direkt das Gewissen beeinflussen. Eben auch manipulativ. Ich hör aber mal an dieser Stelle auf.

W°°":1wb9t3go schrieb:
Ähnlich scheint es mir bei der Stromgewinnung. Unsere deutschen Kohlekraftwerke belegen global die ersten Plätze im CO² Ausstoß.
Ich bin nicht sicher, ob Deine Infos da noch auf der Höhe der Zeit sind. Deutsche Energieversorger (und die von ihnen finanzierte Wissenschaft) haben gerade an dieser Stelle in den letzten 10 Jahren enormes geleistet. Deutsche Firmen exportieren diese Filtertechnologien übrigens auch sehr erfolgreich in alle Welt. Also, bei allem, was ich im ersten Beitrag geschrieben hatte, gibt es schon auch sehr positive Tendenzen in diesem Zusammenhang. Weltweit. Interessant ist auch zu wissen, dass es auch in den USA in den letzten Monaten (den Anlass kennen wir alle) positive Entwicklungen in Richtung saubere Energien gibt.

W°°":1wb9t3go schrieb:
Am Ende dieses Zirkus steht dann der Händler, der chinesische LED Lampen als Lösung unserer Energiekriese anbietet. Hergestellt in einem Land, in dem Energie genaus so wenig kostet, wie Entsorgung.
Meine persönliche und ganz private Meinung dazu ist, dass diese ganzen China_Werkbank_der_Welt_Umweltsünder_Niedrigstlohnproduktion_Kopierer_blabla Sachen ein zeitlich sehr begrenztes Phänomen darstellen. Viel schlimmer für die Welt wäre es gewesen, wenn China in dieser Größe ein Entwicklungsland geblieben wäre. So holen sie auf und sind dabei sehr fleißig. Und mit wachsendem Industriewohlstand werden auch dort Werte wie umweltbewusste Fertigung, Sozialstandards, flächendeckende medizinische Versorgung etc. ihren Einzug finden. Schon, weil auch all dieses Dinge ihre Lobbygruppen haben. Oder sich dafür in China Lobbygruppen bilden werden. Ich glaube, dass wir eine ähnliche Entwicklung in den kommenden 50 Jahren in Afrika erleben werden.

W°°":1wb9t3go schrieb:
Der Inhalt meiner Glosse war aber gar nicht politisch, sondern sollte Lebensqualität und ökologische Korrektheit gegeneinander abwägen.
Als politisch hatte ich es auch nicht verstanden. Für das gegeneinander abwägen fand ich das Posting von Uwe (oben) sehr gut:
Uwe":1wb9t3go schrieb:
Hier gibt es für jeden eine andere Antwort

Gruß,
Sven
 
A
Anonymous
Guest
Banger":14bi8gip schrieb:
RockMe":14bi8gip schrieb:
W.K. sollte nur über Zupfgitarren schreiben und seine restlichen geistigen Ergüße für sich behalten - Energiesparen (global) ist ein sehr heikles Thema. :stfu:

Schau an, schau an, die Worte aus der Feder von jemandem, der sich letztens noch bühnenreif darüber aufregte, als ich ihm empfahl, sich aus einer offensichtlich nicht zu ihm passenden Diskussion fernzuhalten. Aber das hier ist bestimmt ganz was anderes, gell?


Ich hab mir schon gedacht das DU es nicht lassen kannst. ^^
Hast du sonst noch was am Herzen ? Willst du darüber reden ?

lg,RockMe
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
doc guitarworld":1e9x8m30 schrieb:
Bis es wirklich hell ist, habe ich
die Kühlschranktür auch im Dunklen gefunden.

Was ?

Du betreibst in diesen Zeiten noch einen Kühlschrank? Und das Licht lässt Du darin auch noch brennen?

Du alte Umwelt[size=x-small]sau[/size], Du! :lol:
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.457
Lösungen
2
Ort
Hamburg
frank":33sjlvvz schrieb:
Du betreibst in diesen Zeiten noch einen Kühlschrank? Und das Licht lässt Du darin auch noch brennen?

Das ist ja eines der größten Probleme überhaupt, welches mich umtreibt:

Geht das Licht im Kühlschrank wirklich aus, wenn ich die Tür schließe? Oder brennt es heimlich weiter?

Tom
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
little-feat":3dta3mt0 schrieb:
Das ist ja eines der größten Probleme überhaupt, welches mich umtreibt:

Geht das Licht im Kühlschrank wirklich aus, wenn ich die Tür schließe? Oder brennt es heimlich weiter?

Jedesmal, Tom,

wenn ich nachgeguckt habe, funzelte es munter vor sich hin. Von heimlich konnte gar keine Rede sein.

Und dabei heißt das Ding doch Kühl- und nicht Lichtschrank. Diese Irreführung ist ganz sicher ein Machwerk der Atommafia, die uns damit Watt für Watt den Euro abknöpft.
Ich hätte ja gern geschrieben: ... das Geld aus dem Portemonaise zieht.
Aber ich weiß nicht, wie das Fremdwort für Geldbörse buchstabiert wird.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
little-feat":2vi7yw6i schrieb:
B R I E F T A S C H E

Schnickschnack, Tom,

das ist nichts weiter als eine Tasche für Briefe. :lol:

Und wer braucht die heute noch? Es werden doch ohnehin nur noch mails versandt.
 
 

Oben Unten